Aktuelles

Sängerinnen für Radio-Projekt gesucht!

Frauen mit Lust aufs Singen und auf gute Gemeinschaft können bei einem spannenden Radioprojekt mitmachen. Stockstadt ist Übertragungsort des hr4-Radio-Gottesdienstes am Ostersonntag, 9. April, um 10 Uhr. Der bekannte hr4-Moderator Hermann Hillebrand moderiert den Gottesdienst und wird die biblische Lesung übernehmen. Mehr als 300.000 Hörerinnen und Hörer werden den Gottesdienst aus Stockstadt am Radio live verfolgen. Musikalisch wird der Gottesdienst u.a. vom Evangelischen Kirchenchor Stockstadt gestaltet. Auch ein Bläserensemble wird mitwirken.

Interessierte Sängerinnen sind herzlich eingeladen, mitzusingen. Die Proben finden statt jeden Montag bis zum Ostergottesdienst um 19.30h bis 21.30h im Stockstädter Gemeindehaus, Marktstr. 13. Chorleiterin Dagmar Staudt studiert schwungvolle geistliche Stücke im Sambarhythmus, Choräle und eingängige Gloria-Vertonungen ein.

Die Generalprobe für den Ostergottesdienst mit dem Team des hr findet am Ostersamstag ab 15.00 bis voraussichtlich 19.30 statt. Wer mitmachen möchte oder noch Fragen hat kann sich an die erste Vorsitzende Charlotte Schmidt, Telefon 06158/85385 oder an Chorleiterin Dagmar Staudt, Telefon 0171/7295314 wenden.

Der Evangelische Kirchenchor Foto: Kirchengemeinde

Ein frohes neues Jahr!

Wir wünschen allerseits ein frohes, gesegnetes und friedvolles neues Jahr!

Das neue Jahr begrüßen wir heute um 15 Uhr mit einem Gottesdienst im Evangelischen Gemeindehaus – herzliche Einladung!

Foto: „Der Gemeindebrief“

Stellenausschreibung

Die Evangelischen Kirchengemeinden Biebesheim und Stockstadt am Rhein suchen ab dem 1.3.2023 eine*n Pfarramtssekretär*in (w/m/d) für ihre Pfarrbüros

  • in Biebesheim mit einem wöchentlichen Stellenumfang von unbefristet 17 Stunden
  • in Stockstadt mit einem wöchentlichen Stellenumfang von unbefristet 10 Stunden

Silvester und Jahreswechsel

Am Silvesterabend kann man um 17 Uhr noch einmal auf das Jahr 2022 zurückschauen. Musikalisch wird der Gottesdienst von Silvia Kraft (Saxophon) und Michael Tagliente (Klavier) begleitet. Es war ein schwieriges Jahr für die Weltgemeinschaft. So viele Krisen halten die Welt in Atem und warten auf gute politische Lösungen. Das Lied „Amazing Grace“ ist zum Jahreswechsel vor 250 Jahren entstanden. Wir schauen darum auf alle Gnade und alles Glück, das uns hier geschenkt ist: Wir denken an die Kinder, die hier getauft und konfirmiert wurden, an die Hochzeiten und Beerdigungen in unserer Gemeinde. Und wir bitten um Gottes Segen für das Neue Jahr. In einem besonderen „Kerzengebet“ können die Gottesdienstbesucher für ihre Anliegen Steine auf dem Altar ablegen und Kerzen entzünden.


Neujahr und Gottesdienste Gemeindehaus

Der Neujahrstag ist in diesem Jahr der Sonntag, darum begrüßen wir uns im Neuen Jahr gleich mit einem Gottesdienst. Wir laden um 15 Uhr ein ins evangelische Gemeindehaus. Die Jahreslosung für das Jahr 2023 wird vorgestellt und anschließend bleibt Zeit für eine Tasse Kaffee oder noch mal ein Glas Sekt.

Alle Gottesdienste von Jahresbeginn bis Ende März werden im Gemeindehaus gefeiert, um Heizkosten für die Kirche einzusparen.


Newsletter der Evangelischen Kirchengemeinde startet

Nachdem die Evangelische Kirchengemeinde Stockstadt im Sommer ihren Gemeindebrief in ein „Sabbatical“ – eine Auszeit – geschickt hat, steht nun zum Jahresende der bereits angekündigte Newsletter in den Startlöchern. Die Kirchengemeinde möchte auf diesem Weg ihre Gemeindeglieder und alle Interessierten über die Themen und Aktivitäten der Kirchengemeinde informieren.

Der Start erfolgt mit einem zweiseitigen Newsletter zur Advents- und Weihnachtszeit, den man als PDF-Datei per Email erhalten kann. Hierzu ist eine Anmeldung zum Newsletter über die folgende Emailadresse erforderlich: newsletter@stockstadt-evangelisch.de. In geringem Umfang werden zu Beginn auch einige gedruckte Exemplare Interessierte erhältlich sein, z.B. in der Kirche und einigen weiteren Stellen. Über zahlreiche Anmeldungen zum Newsletter würde sich die Kirchengemeinde sehr freuen.

Die Öffentlichkeitsarbeit der Kirchengemeinde wird zusätzlich auch weiterhin über die örtliche Presse, sowie die Homepage und Facebook-Seite der Kirchengemeinde erfolgen.

Weitere Ideen aus der Gemeinde, sowie Menschen, die sich im Bereich Öffentlichkeitsarbeit gerne mit einbringen möchten, sind herzlich willkommen!