Abschied, Dank und Neuanfang

Im Gottesdienst am Sonntag (19.9.) wurde der neue Kirchenvorstand der Evangelischen Kirchengemeinde Stockstadt am Rhein feierlich in sein Amt eingeführt. Dem Gremium gehören an (in alphabetischer Reihenfolge): Petra Brettnich, Karin Dirfard, Roger Funk, Andrea Gils, Günter Hammann, Heike Hartung, Richard Hefermehl, Ruth Henninger, Ellen Lautenschläger, Rainer Lortz, Dr. Otmar Nassau und Paul Prigionieri. Karin Dirfard konnte leider am Gottesdienst nicht teilnehmen und wird daher zu einem späteren Zeitpunkt in ihr Amt eingeführt.

Aus dem Kirchenvorstand verabschiedet wurden Walter Bauer, Inge Haidinger und Tiffany Yamamoto, die zur diesjährigen Wahl nicht mehr kandidierten.

Pfarrerin Ksenija Auksutat und Pfarrer Hans Jürgen Basteck bedankten sich bei allen für ihr Engagement und Mitwirken in der Gemeinde. Auch den Mitgliedern des Benennungs- und Wahlausschusses und allen, die zur erfolgreichen Durchführung der KV Wahl beigetragen hatten, galt der Dank. Ein großer Dank ging auch an die beiden Pfarramts-Sekretärinnen Andrea Gunkel und Britta Evermann-Preisler, sowie an den langjährigen Kollektenkassen-Rechner der Kirchengemeinde Georg Brettnich.

Die neuen Konfis nutzten die Gelegenheit, neben Glückwünschen auch gleich ein paar konkrete Wünsche an den neuen Kirchenvorstand zu richten (z.B. wünschten sie sich interessante Angebote für Jugendliche) – wichtige Impulse, die das Gremium in seine zukünftige Arbeit aufnehmen wird.

Musikalisch begleitet wurde der Festgottesdienst vom Evangelischen Kirchenchor unter der Leitung von Dagmar Staudt.

Der „alte“ Kirchenvorstand: v.l.n.r.: Richard Hefermehl, Walter Bauer, Rainer Lortz, Tiffany Yamamoto, Pfarrer Hans Jürgen Basteck, Roger Funk, Inge Haidinger, Dr. Otmar Nassau, Heike Hartung, Günter Hammann, Ellen Lautenschläger, Paul Prigionieri, Petra Brettnich, Pfarrerin Ksenija Auksutat
Der „neue“ Kirchenvorstand: Vorne: Richard Hefermehl, Rainer Lortz, Ruth Henninger, Andrea Gils, Heike Hartung, Ellen Lautenschläger, Petra Brettnich. HInten: Pfarrer Hans Jürgen Basteck,
Dr. Otmar Nassau, Roger Funk, Günter Hammann, Paul Prigionieri, Pfarrerin Ksenija Auksutat.
Auf dem Bild fehlt: Karin Dirfard

Impfen ist ein Segen

Impfen soll für Menschen in Stockstadt am Rhein einfacher werden – hingehen, Ausweis zeigen, Schutz-Impfung erhalten. Am Samstag, 18. September kommt dafür extra das mobile Impfbusteam vom Deutschen Roten Kreuz auf den Supermarktparkplatz von Edeka Nikolaus am Ortsausgang Richtung Biebesheim. Dann kann man sich ganz spontan und bequem beim Einkauf fürs Wochenende impfen lassen. Geimpft wird von 9 bis 17:00 Uhr. Die Geimpften erhalten einen Gutschein für ein Eis im örtlichen Eiscafé. Wichtiger Hinweis: Personalausweis nicht vergessen!

Plakat: Kreis Groß Gerau

Der Kirchenvorstand der evangelischen Kirchengemeinde Stockstadt am Rhein hat bei Bürgermeister Thomas Raschel diese Impfaktion angeregt. Das Ziel der Aktion ist es, noch Unentschlossenen ein sehr einfaches und unbürokratisches Impfangebot zu machen. Ganz nach dem Motto, wenn die Menschen nicht zum Impfstoff kommen, dann kommt der Impfstoff eben zu den Menschen.

„Diese medizinische Leistung ist ein Segen. Geimpfte erkranken weniger häufig und weniger schwer an der Covid-19- Infektion. Sie schützen sich und andere durch die Impfung,“ zeigt sich Pfarrerin Auksutat überzeugt. Und sie sagt: „In der Medizin zeigt sich, dass Gott Menschen begabt, anderen zu helfen. Wir wollen dazu beitragen, dass auch Stockstädter, die aufgrund Ihrer Lebenslage nur schwer die Impfung in einem Impfzentrum oder bei einem niedergelassenen Arzt wahrnehmen können, flexibel und unbürokratisch erreicht werden.“ Die Aktion ermöglicht, ganz einfach ohne Termin vorbeikommen: Personalausweis zeigen und eine Impfung erhalten.

Alle Informationen zur Evangelischen Kirchengemeinde Stockstadt am Rhein im Internet unter www.stockstadt-evangelisch.de.

Haushalt der Kirchengemeinde verabschiedet

Offenlegung vom 26. bis 30. Juli 2021

Der Kirchenvorstand der Evangelischen Kirchengemeinde Stockstadt am Rhein hat in seiner Sitzung am 8. Juli 2021 den Haushalt für das Jahr 2021 beschlossen.

Der Haushalt liegt in der Zeit vom 26. bis 30. Juli 2021 für die Gemeindeglieder zur Einsichtnahme offen.
Dieser kann während der Öffnungszeiten des Pfarrbüros: Dienstag 9-11 Uhr, Donnerstag 16-18 Uhr und Freitag 9-11 Uhr eingesehen werden.

Abendgottesdienst und Konfirmation in Stockstadt

Die Evangelische Kirchengemeinde Stockstadt teilt mit, dass sich der Abendgottesdienst am kommenden Sonntag (27.6.) dem Thema „Geschwister und ihre Konflikte“ widmet. Die neue Gottesdienstgruppe wird dazu biblische Personen in Form einer Talkshow zu Wort kommen lassen. Musikalisch wird der Gottesdienst am Klavier von Michael Tagliente begleitet.  Der Gottesdienst beginnt um 18 Uhr und findet bei schönem Wetter draußen vor der Kirche statt.

Der diesjährige Konfirmationsgottesdienst findet am Sonntag (4.7.) um 11 Uhr in der Altrheinhalle statt, da die Kirche nicht genügend Platz für die Konfirmandinnen/Konfirmanden und ihre Familien bieten würde. Musikalisch begleitet wird der Gottesdienst von einer Auswahl des Evangelischen Kirchenchors unter der Leitung von Dagmar Staudt.

Raum für Coworking in Stockstadt

Evangelisches Gemeindehaus bietet Raum zum ruhigen Arbeiten

In der Zeit mit Corona haben viele Unternehmen die digitalen Möglichkeiten des Home-Office eingeführt. Aber nicht in jedem Zuhause kann man in Ruhe arbeiten. Mal ist das WLAN überfordert, mal sind die spielenden Kinder zu fordernd. Der Kirchenvorstand beschloss darum, das Gemeindehaus ab dem 1. Juni als Co-Working-Raum zur Verfügung zu stellen.

Man kann sich für zwei Stunden, einen halben oder einen ganzen Tag kostenfrei einbuchen. Ein entsprechendes Hygienekonzept wird derzeit erarbeitet.

Das Angebot steht auch älteren Schülerinnen und Schülern sowie Studierenden zur Verfügung, um ungestört lernen zu können.

Das Gemeindehaus wurde vor Kurzem generalsaniert und ist mit einem hellen, großen Saal und einem leistungsfähigen Internet-Zugang ausgestattet. Ein kleinerer Raum kann für Besprechungen oder Telefonate genutzt werden. Teeküche, WC‘s und einen Wickeltisch gibt es auch.

In Stockstadt soll vielleicht auch längerfristig auf diese Weise ein neuartiges Angebot geschaffen werden. Nach den Corona-Beschränkungen können dort auch verstärkt die fürs Co-Working zentralen Grundwerte Offenheit, Kollaboration, Nachhaltigkeit, Gemeinschaft und Zugänglichkeit gelebt werden.

Möglich sind zu einem späteren Zeitpunkt auch angedockte Formen der Spiritualität und Gemeinschaft wie ein kurzes Morgengebet oder gemeinsame Kaffee-Pausen.

Man kann eine Zeit buchen unter 06158-895126 oder per Mail an: kirchengemeinde.stockstadt@ekhn.de

Kirchenvorstandswahl 2021 – Wahlergebnis Stockstadt

Am Sonntag,13. Juni, wurden in der Evangelische Kirche in Hessen und Nassau die neuen Kirchenvorstände für eine Amtszeit von sechs Jahren gewählt. Auch in Stockstadt fand diese Wahl statt, erstmals als allgemeine Briefwahl.

Gewählt wurden Petra Brettnich, Björn Dech, Roger Funk, Andrea Gils, Günter Hammann, Heike Hartung, Richard Hefermehl, Ruth Henninger, Ellen Lautenschläger, Rainer Lortz, Dr. Otmar Nassau und Paul Prigionieri.

Die Wahlbeteiligung in Stockstadt lag bei 35,6%. Die Evangelische Kirchengemeinde bedankt sich bei allen Wählerinnen und Wählern, bei allen Kandidatinnen und Kandidaten, dem Wahlvorstand, und nicht zuletzt bei allen, die dazu beigetragen haben, dass die Wahl erfolgreich durchgeführt werden konnte.

Das Wahlprotokoll und das endgültige Wahlergebnis werden zwei Wochen vom 18. Juni bis zum 1. Juli im Gemeindebüro öffentlich ausgelegt und können dort während der regulären Öffnungszeiten oder nach Terminvereinbarung eingesehen werden.

Begründete Einsprüche gegen das Wahlergebnis können von jedem wahlberechtigten Gemeindemitglied innerhalb einer Woche bis spätestens 8. Juli schriftlich beim Kirchenvorstand erhoben werden. Der Einspruch kann nur auf Mängel der Aufstellung des Wahlvorschlags oder des Wahlverfahrens oder auf Einwendung gegen die Wählbarkeit einer gewählten Kandidatin oder eines gewählten Kandidaten gestützt werden.

Kirchenvorstandswahl 2021 – vorläufiges Wahlergebnis

Am Sonntag (13. Juni) wurden in der Landeskirche EKHN (Evangelische Kirche in Hessen und Nassau) die neuen Kirchenvorstände für eine Amtszeit von 6 Jahren gewählt.

So auch in Stockstadt. Die Wahl wurde als allgemeine Briefwahl durchgeführt.

Gewählt wurden (vorläufiges Wahlergebnis in alphabetischer Reihenfolge):

Brettnich, Petra
Dech, Björn
Funk, Roger
Gils, Andrea
Hammann, Günter
Hartung, Heike
Hefermehl, Richard
Henninger, Ruth
Lautenschläger, Ellen
Lortz, Rainer
Nassau Dr., Otmar
Prigionieri, Paul

Die Wahlbeteiligung in Stockstadt lag bei 35,6%.

Die Evangelische Kirchengemeinde bedankt sich bei allen Wählerinnen und Wählern, bei allen Kandidatinnen und Kandidaten, dem Wahlvorstand, und nicht zuletzt bei Allen, die dazu beigetragen haben, dass die Wahl erfolgreich durchgeführt werden konnte.

Kirchenvorstandswahl am 13. Juni 2021

Am Sonntag (13. Juni) werden in der Landeskirche EKHN (Evangelische Kirche in Hessen und Nassau) die neuen Kirchenvorstände für eine Amtszeit von 6 Jahren gewählt.
So auch in Stockstadt. Die Wahl wird als allgemeine Briefwahl durchgeführt, mittlerweile müssten jedem wahlberechtigten Gemeindeglied die Unterlagen vorliegen.

Informationen zu den Kandidatinnen und Kandidaten finden Sie hier auf der Homepage, im Gemeindebrief und auf der Facebookseite der Kirchengemeinde.

Die Wahlbriefe müssen am Wahltag (13. Juni 2021) bis 18:00 Uhr beim Wahlvorstand eingegangen sein. Die Wahlbriefe können per Post an die Kirchengemeinde, Hermannstr. 18, 64589 Stockstadt, geschickt werden oder im Gemeindebüro unter dieser Adresse eingeworfen werden. Am Wahltag steht zusätzlich ein Briefwahllokal im Gemeindehaus in der Marktstraße 13, 64589 Stockstadt zur Verfügung. Nach Schließung des Wahllokals werden die abgegebenen Stimmen in öffentlicher Sitzung des Wahlvorstandes ausgezählt und das vorläufige Wahlergebnis festgestellt.

Über eine starke Wahlbeteiligung würden wir uns sehr freuen!

Gemeindebrief Nr. 112 online!


Unser neuer Gemeindebrief mit den Schwerpunktthemen „Quellen der Kraft“ und „Kirchenvorstandswahl 2021“ ist fertig und wird in den kommenden Tagen an die evangelischen Haushalte in Stockstadt verteilt.
Hier können Sie ihn schon online lesen.
Informieren Sie sich außerdem über unsere Kandidatinnen und Kandidaten zur Kirchenvorstandswahl am 13. Juni 2021.

Förderkreis Kirchenmusik

Halleluja. Jauchzet Gott, alle Lande! Lobsinget zur Ehre seines Namens; rühmet ihn herrlich! (Psalm 66, 1+2). Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder.

Psalm 98,1

So heißt es in den Psalmen, die einst als Lieder im heiligen Tempel von Jerusalem in der Zeit des Alten Testaments gesungen wurden. Das Christentum hat diese Tradition übernommen. Am vierten Sonntag nach Ostern wird an das Loben Gottes durch Gesang und Musik besonders erinnert. Kantate: Singet! heißt es dann.

Wie sehr vermissen wir die Musik und speziell das persönliche Singen in unseren Gottesdiensten, seit wir in unseren Kirchenräumen alles vermeiden müssen, was die Infektionsgefahr der Besucherinnen und Besucher erhöht?! Wie tröstlich ist zugleich der Orgelklang, der unseren Gottesdiensten trotz allem eine Würde und eine Struktur gibt! Wir sind dankbar für unseren Organisten Michael Tagliente, den wir seit dem letzten Jahr in unserer Gemeinde angestellt haben. Allerdings macht dies zusätzliche finanzielle Aufwendungen nötig. Diese Kosten sind aktuell nur noch bis Ende 2022 gesichert. Aufgrund zurückgehender Zuwendungen durch die Gesamtkirche sind wir als Gemeinde daher gezwungen, auf anderen Wegen unser Angebot sicherzustellen, auch im Bereich der Kirchenmusik.

Der Evangelische Posaunenchor mit dem Flötenkreis der Kirchengemeinde
Foto: Kirchengemeinde
Der Evangelische Kirchenchor Foto: Kirchengemeinde
Die Stockstädter Dreymann-Orgel Foto: Kirchengemeinde

Der Kirchenvorstand hat sich daher dazu entschieden, einen Förderkreis ins Leben zu rufen, um der Kirchenmusik in Stockstadt weiterhin einen festen Platz einzuräumen. Dabei geht es einerseits um die Absicherung unserer Organistenstelle im bisherigen Umfang von 15 Stunden im Monat. Niemand soll im Sonntagsgottesdienst oder bei Taufen und Trauungen auf Orgelmusik verzichten müssen. Andererseits versteht der Kirchenvorstand die Kirchenmusik als ein Gesamtpaket, d.h. auch die Chormusik erhält weiterhin ihren Raum. Wie sehr freuen wir uns auf die ersten Konzerte in unserer Kirche nach Corona!

Für einen ersten Austausch zwischen Mitgliedern aus dem Kirchenvorstand, Vertreterinnen aus den Chören und allen, denen die Kirchenmusik in Stockstadt am Herzen liegt, gibt es ein Treffen am ersten Freitag nach dem Pfingstfest. Am 28. Mai soll es um 19.30 Uhr um weitere Überlegungen und erste Schritte gehen, wie der Förderkreis in Stockstadt etabliert werden kann. Interessierte melden sich bitte im Gemeindebüro und werden dann von Pfarrer Hans Jürgen Basteck angesprochen. Allen Beteiligten ist es wichtig, für die Kirchenmusik einen guten Start hinzukriegen, sobald Musik nach den Beschränkungen während der Corona-Pandemie in der Kirche wieder möglich ist! Die zurückliegenden Monate haben deutlich gemacht, welch‘ großen Schatz die Musik für unser Kirche darstellt!

Termin: 28. Mai um 19.30 Uhr – voraussichtlich als Zoom-Meeting. Interessierte melden Sich bitte im Gemeindebüro!

Pfarrer Hans Jürgen Basteck